Referenzobjekt

Weber Grill Store & eee Hotel

Architekt
M&R HTBau GmbH
Bauherr
DMA Immo GmbH
Fertigstellungsdatum
Ort

Rudolf Kratochwill-Straße 3 Seiersberg-Pirka 8054 Österreich

Graz-Seiersberg ist Grillnabel der Welt
Es ist ein Konzept, das nicht nur Grillfans begeistert. Gemeint ist der neue Weber Original Store, samt Restaurant, Weber Grill Academy und Eventlocation in Graz-Seiersberg. Aber nicht nur die neue Weber Erlebniswelt findet dort ihr neues Zuhause, auch die innovativen eee Business Hotels fĂŒr GeschĂ€ftsreisende und Privatpersonen nutzen die GebĂ€udeinfrastruktur. 


Was 1952 mit einer spontanen Idee von George Stephen in Chicago begann, ist 70 Jahre spĂ€ter Geschichte: Aus einer simplen Schiffsboje bastelte der damalige Schweißer und spĂ€tere GrĂŒnder der Grill-Marke Weber seinen ersten Kugelgrill. Heute besitzt das Unternehmen lĂ€ngst Kultstatus und setzt wieder neue MaßstĂ€be – wie aktuell mit der neuen 1.500 Quadratmeter großen Weber Erlebniswelt in Graz-Seiersberg.
Ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill, im ersten Weber Original Store der Steiermark, der nebstbei der grĂ¶ĂŸte der Welt ist, gibt es alles, was das Herz von Grill-Enthusiasten höherschlagen lĂ€sst – fachmĂ€nnische Beratung selbstverstĂ€ndlich inklusive. Danach Lust auf Gegrilltes? Das Bistro-Restaurant „BBQ 1952“ mit Schmankerl-Vielfalt auf der wöchentlich wechselnden Speisekarte lĂ€sst keinen kulinarischen Grillwunsch offen. Ob Firmenevent, Geburtstagseinladung oder einfach nur, um perfekt Grillen zu lernen, in der angeschlossenen Grill Academy lĂ€sst sich fĂŒr jeden Bedarf ein passender Grillkurs finden. Abgerundet wird die Weber Erlebniswelt durch eine Event- und Seminarlocation. 


Standort mit VorzĂŒgen
„Nach einer sorgfĂ€ltigen Analyse fiel die Standortwahl auf Seiersberg bei Graz. Ausschlaggebend fĂŒr die Location war einerseits die verkehrsgĂŒnstige Lage, aber auch die Möglichkeit, dort unsere Designvorstellungen ohne EinschrĂ€nkungen realisieren zu können, was beispielsweise im innerstĂ€dtischen Bereich in Graz unmöglich gewesen wĂ€re“, erklĂ€rt Weber Grill Chef RenĂ© Peuschler. „Auch bei den lokalen Behörden haben wir entgegenkommende Ansprechpartner vorgefunden.“ Dass das Konzept und der Standort sehr gut funktionieren, zeigt die Auslastung des Seminar- und Eventbereichs, der schon Wochen im Voraus ausgebucht ist.


Mehr QualitÀt, weniger Reklamationen
Realisiert wurde der GebĂ€udekomplex in nur 14 Monaten, obwohl nach dem Baubeginn Anfang 2020 die Corona-Pandemie die PlĂ€ne etwas durchkreuzte. Ein Baustopp von einigen Wochen wĂ€hrend des ersten Lock-downs und die aufwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen bremsten anfangs das Tempo des Baufortschritts. Im Laufe der Bauphase konnte aber wieder einiges wett gemacht werden und es kam letztendlich zu einer Verzögerung von nur rund einem Monat. „Die kurzen Bauzeiten, die heute generell ĂŒblich sind, wĂ€ren ohne Trockenbau nicht machbar“, spricht Bauleiter Harald Bacher von Hat-Bau aus Erfahrung. Das in Graz-Kalsdorf beheimatete Unternehmen ist seit 2005 Teil der M & R Bauholding GmbH und auf Hochbauprojekte in den Bereichen Industrie-, Gewerbe-, BĂŒro- und Sozialbau in KĂ€rnten und der Steiermark spezialisiert. 
Bei der Errichtung des 1.500 Quadratmeter großen GebĂ€udes wurde auf hohe Standards Wert gelegt – so auch beim Trockenausbau. Nach einer öffentlichen Ausschreibung fiel die Wahl daher nicht etwa auf den Billigstbieter, sondern es kam der etwas höherpreisige Bestbieter – das bekannte Grazer Trockenbau-Unternehmen Schreiner – zum Zug. „Um Reklamationen oder Verzögerungen zu vermeiden, war uns bei den Trockenausbauarbeiten die QualitĂ€t der AusfĂŒhrung wichtig“, begrĂŒndet Bacher die Entscheidung. 
Dieser QualitĂ€tsanspruch zieht sich durch das gesamte GebĂ€ude. Beispielsweise wurden alle TrockenbauwĂ€nde doppelt beplankt und streng nach System gebaut. „Bis zur endgĂŒltigen Fertigstellung der Trockenbauarbeiten dauerte es rund sechs Monate, daher war es hilfreich, dass die Abstimmung mit den Mitarbeitern der Firma Schreiner sehr professionell und unkompliziert war.“


Akustikdecken unterstreichen Design
Damit das multi-funktionale Konzept aus Grill Store, Academy, Eventlocation und Hotel in einem GebĂ€ude funktioniert, erforderte speziell der im zweiten Obergeschoss befindliche Seminar- und Eventbereich akustische Maßnahmen: An der Decke sorgen RIGIPS Rigiton-Lochplatten mit einer durchlaufenden 8/18 Rundlochung fĂŒr ein optisch fugenloses Deckenbild. Die hochwertigen und akustisch wirksamen Lochplatten sind aus dem umweltfreundlichen Rohstoff Gips hergestellt und sorgen mit einer fugenlosen Verlegung fĂŒr ein einheitliches architektonisches Deckenbild. Um dem Weber Design- und Farbkonzept zu entsprechen, wurde die Akustikdecke abschließend schwarz gestrichen. Damit ein möglichst einheitliches Deckenbild erzielt werden konnte, wurde beim Akustikvlies auf die schwarze Variante zurĂŒckgegriffen. Auf speziellen Wunsch sind die Deckenplatten mit schwarzer anstatt weißer Kaschierung erhĂ€ltlich. Um dem coolen Stil der Weber Erlebniswelt zu entsprechen, der ganz in Rot und Schwarz gehalten ist, wurden die Revisionsöffnungen im Deckenbereich sowie die Dehnfugen ebenfalls schwarz gestrichen. 
„Die Deckeninstallation war herausfordernd, da im Hohlraum extrem viele Kabeln und AnschlĂŒsse untergebracht werden mussten“, berichtet Paul Schreiner, Bauleiter bei Schreiner Trockenbau. „Ganz generell muss immer mehr Technik im Deckenhohlraum Platz finden. Das ist ein Trend, den wir auf nahezu allen Projekten sehen. Dadurch wird die Abstimmung zwischen den Gewerken immer aufwendiger.“ 


Grill Erlebniswelt mit Hotelanschluss
Wie wichtig akustische ErtĂŒchtigung ist, wird mit diesem Projekt verdeutlicht, denn nur einen Gang weiter bzw. nur eine BrandschutztĂŒre entfernt befinden sich die Zimmer des eee Hotels, wo GĂ€ste ihre Ruhe finden wollen. FĂŒr den notwendigen Schallschutz zwischen den einzelnen GĂ€stewohneinheiten sorgt die Auskleidung mit dem ISOVER Trennwand-Klemmfilz. Neben der ausgezeichneten SchalldĂ€mmung bietet der Trennwand-Klemmfilz auch optimale WĂ€rmedĂ€mmung und als unbrennbares Material ebenso Brandschutz.
Überhaupt wĂ€re das durchdachte Projekt ohne Übernachtungsmöglichkeit nicht komplett, daher rundet das moderne eee Hotel mit seinen 44 Zimmern das Angebot ab. Hier finden GeschĂ€ftsreisende, Privatpersonen und natĂŒrlich auch Besucher der Weber Event- und Erlebniswelt eine solide Übernachtungsmöglichkeit. „Dass sich die Gelegenheit ergeben hat, gemeinsam mit der Marke Weber dieses Objekt aufzubauen, freut uns sehr, da wir hier Synergien nutzen können“, erklĂ€rt Johann DĂ€mon von den eee Business Hotels, die fĂŒnf Standorte in Österreich betreiben. WĂ€hrend herkömmliche City-Hotelkonzepte in der Corona-Krise zu kĂ€mpfen hatten, eröffneten eee Hotels sogar zwei neue Standorte. Das personalressourcenschonende Konzept, der Check-in beispielsweise funktioniert nur mit einer Zugangskarte und ohne Rezeption, dĂŒrfte offensichtlich im Trend liegen.


Effizient & puristisch
eee Hotels sind generell eher fĂŒr Übernachtung pur zu attraktiven Preisen konzipiert. Entsprechend effizient fĂ€llt die Innenausstattung der Zimmer aus. Die NassrĂ€ume beispielsweise sind nur durch GlaswĂ€nde und GlasschiebetĂŒren getrennt, die mittels Holzkonstruktionen angebracht wurden. Beim grĂŒnen Farbkonzept des eee Hotels sorgen weiße WĂ€nde und weiße RIGIPS Decken-Platten fĂŒr einen erfrischenden Kontrast. Ebenfalls an der Decke, in Richtung Zimmerausgang machen SchĂŒrzen aus Gipskartonplatten Kabeln und Installationen unsichtbar. 
 

Saint-Gobain Austria Fachberatung: Manfred Krammer